Nosingglas von Rumzentrum.at

Liebe Rumliebhaberinnen und Rumliebhaber,


im vorherigen Teil haben wir erklärt, wie das „Nosing“ von Rum abläuft. Im zweiten Teil geht es ans „Eingemachte“: Wie verkoste ich Rum richtig?

Hochwertiger Rum wird gewöhnlich pur und bei Zimmertemperatur getrunken. Durch Kühlung würden sich weniger Geschmacksnuancen entdecken lassen. Natürlich gibt es Ausnahmen: weißer Rum wird oft gekühlt getrunken, besonders hochprozentigem Rum (ab ca. 45% vol.) kann ein paar Tropfen Wasser hinzugefügt werden, damit der Alkohol verdünnt wird der Geschmack besser genossen werden kann.
Nach dem Nosing geht es ans Verkosten, und zwar in kleinen, langsamen Schlucken. Jeder Schluck soll für einige Sekunden im Mund bleiben, ohne dass dieser bewegt wird. Danach den Schluck im Mundraum bewegen und so alle Geschmacksnuancen und Aromen wahrnehmen. Nach dem Schlucken solltest du noch aktiv auf die Nachwirkung der Aromen achten, dem „Abgang“. Dann kann der nächste Schluck genommen werden.

Ist der Rum noch zu kalt, kann er einfach mit der Handfläche am Glas aufgewärmt werden.

P.S. Bei der Verkostung von Rum gilt: Regeln sind da, um gebrochen zu werden. Denn wie Rum am besten schmeckt, ist individuell unterschiedlich. Nicht einschüchtern lassen ist die Devise, und einfach ausprobieren!
Rum in der Karaffe