Liebe Rumliebhaberinnen und Rumliebhaber

Im Jänner 1920 und damit zu Zeiten der Prohibition beschloss William „Bill“ McCoy mit seinem Schiff Rum aus der Karibik zu holen und diesen in internationalen Gewässern vor der Küste New Yorks zu verkaufen. Als schwimmender Alkoholverkäufer machte er sich damit nach und nach einen Namen. Bekannt wurde er allerdings dadurch, dass er strikt auf die Reinheit des Rums achtete den er verkaufte. Viele andere Händler begannen zu der Zeit die Produkte, die sie verkauften mit Terpentin, Methanol und anderen billigen Chemikalien zu verdünnen, um einen höheren Gewinn zu erzielen. Bill verzichtete darauf und brachte sich so den Namen „The Real McCoy“ ein, der bis heute in der englischen Sprache als Synonym für „der echte“ oder „der authentische“ verwendet wird.
Die Idee für den heutigen „The Real McCoy“ kam Bailey Pryor als er eine Dokumentation über Bill McCoy filmte. Während Dreharbeiten auf Barbados lernte er Richard Seale kennen, Eigentümer und Master Distiller der Foursquare Distillery. Zusammen entwickelten sie einen klassischen Barbados Rum, der als Blend von Pot- und Column Still aufgebaut wird und anschließend in Ex-Bourbon Fässern gereift wird. Das Ergebnis spricht für sich, der Rum gewann bereits mehrere Auszeichnungen und wird von Liebhaberinnen und Liebhabern auf aller Welt hochgepriesen.
Das Kernportfolio von The Real McCoy besteht aus drei Abfüllungen mit 3, 5 und 12 Jahren. Der dreijährige wird mit Holzkohle gefiltert und ist deswegen ein weißer Rum. Durch die Fassreifung hat er trotzdem runde und komplexe Aromen von Zitrus, Vanille und Muskatnuss. Die 5 Jahre alte Abfüllung kann hingegen mit angenehmen Eichenaromen sowie Trockenfrüchten, brauner Zucker, Petrichor und Vanille überzeugen. Das Flaggschiff, der 12 Jährige, ist die wohl ausgereifteste Abfüllung von The Real McCoy. Sie weist, ähnlich wie sein kleinerer Bruder, Noten von Petrichor und Eiche, jedoch auch Butter und dunkle Schokolade auf. Dieser Rum ist es der, der Marke bereits mehrere Auszeichnungen verliehen hat. Er ist zusätlich noch in zwei anderen Abfüllungen erhältlich, eine mit 46% und eine streng limitierte Version mit Madeira Finish.