Liebe Rumliebhaberinnen und Rumliebhaber

1824 erfand Dr. Siegert eine Rezeptur für ein aromatisches Bitter, das er in seiner Heimatstadt Angostura verwendete, um seine Patienten zu behandeln. Seine Erfolge waren so groß, dass die Familie 51 Jahre später nach Trinidad zog und dort unter der Leitung der Söhne von Siegert, begannen das Bitter für den internationalen Markt herzustellen und es unter dem Namen Angostura zu vertreiben. 1949 begann die Firma auch Rum herzustellen und gewann damit schon bald die ersten Auszeichnungen.
In der Herstellung des Rums setzt Angostura auf einen leichten Stil. So wird die Maische schnell fermentiert und anschließend in Column-Stills destilliert. Das führt zu einem neutralen Rohbrand der dann in amerikanischen Eichenfässern gereift wird. Angostura hat ein interessantes Video über die Herstellung ihres Rums auf YouTube veröffentlicht.
Drei Abfüllungen von Angostura tragen die Jahreszahlen von wichtigen Ereignissen in der Rumindustrie. Die jüngste davon ist 1919, die bis zu zehn Jahre alt ist und Noten von Vanille, Kakao und Karamell aufweist. In dem Jahr wurde ein Rum destilliert, von dem einige Fässer 1932 als einzige ein Feuer überlebten und dann als Spezialabfüllung verkauft wurden. Die Abfüllung mit der Jahreszahl 1824 wird mindestens 12 Jahre in Ex-Bourbon Fässern gereift. Weiche Töne von Toffee, Kakao und Kräuter vereinen sich zu einem einzigartigen Bouquet. Die älteste Abfüllung mit Jahreszahl ist 1787 – das Datum an dem die erste Zuckermühle auf Trinidad erbaut wurde. Dieser Rum ist mindestens 15 Jahre gereift und erobert mit Noten von Dörrpflaumen, Toffee und Eiche die Herzen von Rumliebhaberinnen und Rumliebhaber. Abgesehen von den Jahreszahlen, hat Angostura noch die 5 bis 14 Jährige Cask Collection aus First Fill Bourbon Fässern und Oloroso Finish im Portfolio. Auch zwei Abfüllungen mit Jahresangabe, eine mit 5 und eine mit 7 Jahren, hat die Firma im Angebot.